AGB YOGA FERIEN ShantiShanti

Anmeldung und Buchung
Die Anmeldung erfolgt via Kontaktformular Homepage. Bei der Buchung ist der jeweilige Gesamtbetrag des Retreats pro Person zu bezahlen oder eine Anzahlung von CHF 500.- pro Person zu leisten.
Mit Eintreffen des Gesamtbetrages oder der Anzahlung wird die Buchung bestätigt und gilt als verbindlich.
Der Betrag wird in keinem Fall zurückerstattet und kann nicht auf eine andere Person übertragen werden.
Der per E-Mail aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Das Nichtbezahlen des Betrages gilt nicht als Abmeldung. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung des Betrages pro Person auf dem Konto von ShantiShanti.
 
Restzahlung
Die Restzahlung ist bis spätestens 60 Tage vor Abreise zu zahlen. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, kann ShantiShanti die Reiseleistungen verweigern und Annulationskosten geltend machen.
 
Rücktrittbedingungen und Annulationskosten
Bei einer Reiseannulation werden folgende Annulationskosten erhoben: bis 60 Tage vor Reiseantritt CHF 500.-. Bei einer späteren Reiseannulation ist eine Rückerstattung ausgeschlossen. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu nennen. Dies muss zeitgleich mit der Absage geschehen. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200.- fällig sowie allfällige Umbuchungskosten.
 
Programmänderungen
Programm sowie Änderungen einzelner Leistungen (Unterkunft, Reisebegleitung, Yogalehrer, Transportmittel) aus unvorhersehbaren Umständen oder Sicherheitsgründen, bleiben ausdrücklich vorbehalten und werden hiermit vom Kunden anerkannt. Allfällige Mehrkosten gehen in diesem Fall zu Lasten des Reiseteilnehmers. ShantiShanti bemüht sich, gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten.
 
Einreiseformalitäten
Schweizer Reisepass oder Identitätskarte müssen mindestens bis zum Rückreisedatum gültig sein. BürgerInnen anderer Staaten empfehlen wir sich beim Konsulat oder der Botschaft des Einreiselandes für die Einreiseformalitäten zu erkundigen. Wir empfehlen sicherzustellen, dass der Reisepass mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Die Einhaltung der Einreisebestimmungen liegt in der Verantwortung des Kunden. ShantiShanti übernimmt keine Haftung für nicht eingehaltene Vorschriften und den damit verbundenen Spesen, wie z.B. bei verweigerter Einreise. Kunden müssen sich selbständig über Änderungen der Vorschriften bis zu ihrer Abreise informieren.
 
Preisänderungen und Anpassungen
In Ausnahmefällen kann es sein, dass der vereinbarte Preis erhöht werden muss. Preiserhöhungen können sich aus den folgenden Gründen ergeben: -Erhöhung der Flugpreises (Treibstoffzuschläge, Flughafentaxen usw.) staatlich verfügte Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer) – Wechselkursänderungen Falls ShantiShanti die Preise aus den erwähnten Gründen ändern muss, wird diese Preiserhöhung bis spätestens 3 Wochen vor Abreise mitgeteilt. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10 Prozent, so hat der Kunde das Recht, innert 5 Tagen nach Erhalt dieser Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.
 
Reiseabsagen durch ShantiShanti
Eine kurzfristige Reiseabsage infolge höherer Gewalt, behördlicher Massnahmen oder Streiks bleibt vorbehalten. Ebenso kann eine Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reiseantritt abgesagt werden. In diesem Fall wird der einbezahlte Reisepreis voll rückerstattet. Weitere Forderungen können nicht geltend gemacht werden.
 
Vorzeitige Abbruch der Reise durch den Teilnehmer
Falls den Teilnehmer aus irgendeinem Grund die Reise vorzeitig abbrechen muss, so wird der Preis für das Reisearrangement nicht rückerstattet werden. Die Reise- bzw. Kursleitung wird Ihnen bei der Organisation der vorzeitigen Rückreise soweit wie möglich behilflich sein. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.
 
Haftung
Die Haftung von ShantiShanti beschränkt sich auf Höhe und Umfang des vereinbarten Angebotes und erfasst nur den unmittelbaren Schaden. Soweit es an Ort und Stelle nicht möglich war, eine gleichwertige Ersatzleistung zu erbringen, wird der Betrag vergütet. ShantiShanti haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages auf folgende Ursachen zurückzuführen ist: – auf Versäumnis der Teilnehmer vor oder während der Reise – auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarte Leistung nicht beteiligt ist. – auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches ShantiShanti der Vermittler oder der Dienstleistungsträger trotz gebotener Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.
 
Persönliche und gesundheitliche Voraussetzungen
Bei den Reisen wird eine gute Gesundheit und stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der Teilnehmer nimmt selbstverantwortlich teil und verpflichtet sich die Kursleitung über evtl. physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Sollte ein Teilnehmer die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann ShantiShanti den Teilnehmer von der (Weiter-)Reise ausschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.
 
Reiseversicherungen
Versicherung ist in jeder Hinsicht Sache des Teilnehmers. Wir weisen jeden Teilnehmer darauf hin folgende Versicherungen abzuschliessen: Reiseannulationsversicherung, Kranken – und Unfallversicherung.
 
Allg. Versicherungsbestimmungen
Für alle von ShantiShanti organisierten Yoga Ferien wird jegliche Haftung für entstandene Schäden ausgeschlossen. Der Teilnehmer ist selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann ShantiShanti nicht haftbar gemacht werden. Es ist in jedem Fall Sache der TeilnehmerInnen in ihrem Domizil Land, über eine ausreichende Kranken – Unfall-Versicherung mit Geltungsbereich im In- und Ausland zu verfügen.
 
Fotos
ShantiShanti verwendet Fotos von Teilnehmern auf der Webseite oder auf Facebook zwecks der Bewerbung von ShantiShanti. Sollte dies gegen den Willen einer Person geschehen sein, so kann der Teilnehmer ShantiShanti auffordern die Bilder nicht zu verwenden., Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
 
Datenschutz
Die Kursleitung verpflichtet sich die persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Ausgenommen hiervon ist die Weitergabe von Daten an Mitarbeiter und Geschäftspartner aus organisatorischen Gründen. Ebenso verpflichtet sich der Teilnehmer Informationen über andere Kursteilnehmer vertraulich zu behandeln.